zurück zur Übersicht

Vitamin C

Auch bekannt als: (L-)Ascorbinsäure, Ascorbic Acid

Einsatz bei:
Pigmentflecken (Hyperpigmentierung) Melasma (Pigmentierungen)

Stoffklasse:
Vitamin

Definition

Was ist Vitamin C?

Vitamin C kommt als Inhaltsstoff in medizinischen und kosmetischen Cremes, Lotionen oder Seren vor. In unterschiedlichen Konzentrationen kann Vitamin C zur Behandlung von Pigmentflecken (Hyperpigmentierung) und Rötungen, aber auch zur allgemeinen Hautpflege verwendet werden. Vitamin C ist prinzipiell für jeden Hauttyp geeignet und kann zu einem strahlendem, ebenmäßigen Hautbild beitragen. 

Vitamin C ist frei verkäuflich in kosmetischen und medizinischen Produkten erhältlich. 

Du brauchst ein Rezept für Vitamin C ?

Jetzt Hautarzt per App kontaktieren und Diagnose, Therapie und Privatrezept in 24h

Indikation/Einsatz

Wann wird Vitamin C verschrieben?

Vitamin C wird zur Hautpflege und (unterstützenden) Behandlung verschiedenster Hauterkrankungen verwendet, darunter: 

Du bist Dir unsicher, ob dieses Präparat das Richtige für Dich ist?

Lasse Dich sich 24/7 von unseren Hautärzten beraten!

Hautärzte Team

Struktur und Stoffklasse

Zu welcher Stoffklasse gehört Vitamin C?

Vitamin C gehört zur Gruppe der Vitamine

Wirkungsweise

Wie wirkt Vitamin C?

Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das gegen freie Radikale wirkt. Freie Radikale sind sehr reaktive Sauerstoffverbindungen, die der Haut Stress zuführen und sie schädigen können. Sie entstehen zum Beispiel durch UV-Strahlung (Sonnenstrahlung). Vitamin C hemmt außerdem die Bildung von Melanin, dem braunen Hautfarbstoff, der für Pigment- und Altersflecken verantwortlich ist. Dadurch wirkt es aufhellend und führt so zu einem ebenmäßigeren Hautbild. Es ist zudem am Aufbau von Kollagen beteiligt und lindert Entzündungen (antientzündliche Wirkung). Vitamin C ist für jeden Hauttyp geeignet. 

Unser Blog

Erfahre hier mehr über die Enstehung und Ursachen

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Vitamin C ist insgesamt gut verträglich. Seltener, vor allem bei höheren Konzentrationen, können Hautirritationen wie Rötungen, Schuppung, Brennen oder Juckreiz auftreten.  

Anwendung und Dosierung

Wie wird Vitamin C angewendet?

Vitamin C ist in Konzentrationen bis zu 20 % in Cremes, Lotionen, u. v. m. erhältlich. Auch die Kombination mit anderen Wirkstoffen ist häufig. Hohe Konzentrationen eignen sich vor allem zur Behandlung von Pigmentflecken (Hyperpigmentierung). Die Anwendungs-/Therapiedauer ist vom Ausmaß der Hautveränderung abhängig. Geringere Konzentrationen können je nach Verträglichkeit auch zur regelmäßigen oder sogar täglichen und langfristigen Hautpflege verwendet werden. Empfehlenswert sind jedoch Konzentrationen von max. 5% in Pflegeprodukten.  

Gerne schlagen unsere Ärzte Dir alternative Therapien vor, sollte dieses Präparat nicht für Dich geeignet sein.

Kontraindikationen

Für wen ist Vitamin C nicht geeignet?

Vitamin C sollte nicht in zu hohen Konzentrationen bei Hautirritationen ohne ärztliche Rücksprache aufgetragen werden. Auch in Zusammenhang mit kosmetischen Behandlungen sollte eine vorherige Abwägung erfolgen.  

Wichtige Hinweise & Gut zu wissen

Das gilt es zu beachten

Vitamin C wird auch über die Nahrung aufgenommen. Die „heiße Zitrone“ im Tee ist jedoch weniger geeignet, da das Vitamin C durch die Hitze sehr anfällig ist und zerstört werden kann. Daher ist ein Verzehr bei kühlen Temperaturen eher zu empfehlen. 

Ähnliche Wirkstoffe:

Lisa Henkel

Verfasst von Lisa Henkel

Lisa Henkel ist Medizinstudentin im klinischen Abschnitt und unterstützt als Co-Autorin die fachliche Redaktion bei dermanostic. Dabei verantwortet sie das Wirkstofflexikon und kleine Fachartikel zu Hauterkrankungen

Hat Dir der Artikel gefallen und Du konntest die nötigen Informationen finden?

Mehr zum Thema

Literatur und Einzelnachweise

  1. Altmeyer, P.: Ascorbinsäure (2017) | Abgerufen 13. März 2022 von  https://www.altmeyers.org/