zurück zur Übersicht

Lifestyle

Wie entgifte ich meine Haut nach den Feiertagen?

Weihnachtsstress, viel Essen und trockene Heizungsluft - Das passiert mit Ihrer Haut.

Wie entgifte ich meine Haut nach der Feiertagen?

Gina Wintrich   28.12.2021

Die Weihnachtsfeiertage voller Schlemmerei sind nun vorüber und bald folgt auch schon der Start ins neue Jahr. Viele von Ihnen werden es kennen - nach essensreichen Tagen und Familienfeiern ist die Haut nicht unbedingt in ihrer besten Verfassung. Darum wollen wir Ihnen in diesem Blogbeitrag ein paar Tipps zum Haut-Detox mit auf den Weg geben, damit Sie mit gesunder Haut ins neue Jahr starten können.

Warum habe ich nach den Feiertagen schlechte Haut?

Weihnachtsstress, viel Essen, Alkohol... Das alles sind Faktoren, die sich negativ auf unser Hautbild auswirken können. Doch was genau beeinflusst unsere Haut an den Feiertagen eigentlich so sehr und was passiert wirklich mit unserer Haut?

  1. Schlaffe Haut und Falten: Schwere Kohlenhydrate wie Knödel, Kartoffelpüree oder auch die geliebten Weihnachtsplätzchen werden in unserem Körper zu Glukose, also Zucker, umgewandelt. Somit wird im Körper Insulin frei, was wiederum Enzyme produziert, die unserer Haut Kollagen und Elastin entziehen. Diese beiden Stoffe sind unter anderem dafür verantwortlich, dass unsere Haut straff und glatt bleibt. Werden diese also der Haut entzogen, wirkt diese weniger straff und kleine Fältchen können sich bilden.
  2. Rötungen: Ja, wir wissen, dass Alkohol schlecht für unsere Haut und unseren Körper ist und dennoch gehört es bei vielen Familien an den Feiertagen dazu ein gutes Glas Wein oder ähnliches zu trinken. Der Alkohol erweitert jedoch unsere Blutgefäße, wodurch nach dem Alkoholkonsum häufig Rötungen auf der Haut zu erkennen sind.
  3. Pickel: Auch die Ernährung wirkt sich auf unsere Haut aus. Zwar kann man nicht zu 100% sicher sagen, welche Lebensmittel genau welchen Effekt haben, jedoch lässt sich sehr häufig erkennen, dass sehr fettiges Essen oder viele Süßigkeiten einen negativen Einfluss auf das Hautbild haben können. Die Poren verstopfen und es kommt zu Pickeln.
  4. Trockene Haut: Eisige Luft draußen und drinnen warme Heizungsluft, dazu kommt noch der Weihnachtsstress: Geschenke kaufen, Weihnachtsbaum schmücken und Essen vorbereiten. Sowohl die Wetterbedingungen im Winter als auch Stress wirken sich negativ auf unsere Haut aus und können diese austrocknen lassen.

Was ist Haut-Detox?

"Detox" bedeutet übersetzt entgiften, häufig wird es auch als Entschlackung bezeichnet. Dies bezeichnet solche Maßnahmen, die dem Körper Giftstoffe und schädliche Stoffwechselprodukte entziehen sollen. Häufig angewandte Verfahren sind zum Beispiel Schwitzkuren (Sauna), Fastenkuren oder Ernährungsumstellungen.

Im Normalfall erledigt der Körper diesen "Reinigungsprozess" von allein. Der Körper ist jedoch - und somit auch die Haut als unser größtes Organ - zu bestimmten Anlässen wie eben auch den Weihnachtsfeiertagen, mit besonders vielen Schadstoffen konfrontiert. Hier kann es sinnvoll zu sein den Körper mit einer Detox-Kur bei der Entgiftung zu unterstützen.

Wie entgiftet die Haut?

Unser Körper entgiftet über verschiedene Organe: Leber, Niere, Darm und auch die Haut. Diese sogenannten "Entgiftungsorgane" befreien den menschlichen Körper von Schad- und Giftstoffen. In unserem Leben sind wir sehr häufig mit "Alltagsgiften" in Kontakt, die unseren Körper potenziellen Schaden zufügen können. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Große Mengen an Weißmehl
  • Fett
  • Zucker
  • Konservierungsstoffe
  • Umweltgifte, wie Autoabgase
  • Bestimmte Kosmetika

Aus diesem Grund arbeiten unsere Entgiftungsorgane Tag- und Nacht, um unseren Körper vor diesen Schäden zu schützen. Im Rahmen des Entgiftungsprozesses ist die Haut für den Abbau von Stoffwechsel-Abfallprodukten zuständig. Diese werden über die Poren herausgeschwitzt, was zum Beispiel durch Saunagänge unterstützt werden kann.

Der Darm, die Leber, das Lymphsystem und die Lunge sind dafür zuständig alle weiteren Schadstoffe, Gifte, Viren oder Bakterien aus dem Körper abzutransportieren.

Erhalten Sie mit uns sofort eine Hautarztbehandlung

Diagnose, Therapie und Privatrezept

durch Hautfachärzte

24/7 per App

Appstore Badge Playstore Badge Webapp Badge
Hautärzte Team
Behandlung starten

Testen Sie Ihr Wissen!

Ist der Darm wichtig für die Hautgesundheit?

a)
Ja, der Darm nimmt wichtige Vitamine und Nährstoffe auf, die für eine gesunde Haut sorgen.
b)
Nein, der Darm hat keine direkte Verbindung zur Haut.

Wie kann man die Haut entgiften?

Die Haut hat eine wichtige Aufgabe als Ausscheidungsorgan. Vor allem nach den Feiertagen hat sie besonders viel zu tun - daher gibt es einige Tipps, die beim Entgiftungsprozess helfen können. So unterstützen wir die Haut bei ihrer Arbeit. Zusätzlich tun wir Ihr etwas Gutes, sodass sie im Anschluss wieder strahlt, wie vor den anstrengenden letzten Wochen! Doch wie geht das Ganze? Von uns erhalten Sie wertvolle Tipps, wie sie Ihre Haut dabei unterstützen können, eingelagerte Giftstoffe loszuwerden. Unsere "Best Practices" kann man in drei Kategorien unterteilen: von innen, von außen und durch Bewegung!

  1. Die Entgiftung von innen: Wie wir nun bereits mehrfach gehört haben, nimmt die Ernährung durchaus großen Einfluss auf unsere Haut. Nach dem schweren und fettigen Essen der letzten Tage wird es nun also Zeit für eine kleine Ernährungsumstellung zur Unterstützung unseres Körpers. Folgende Lebensmittel eignen sich wunderbar zum entgiften:

    • Viel grünes Gemüse und frisches Obst
    • Unverarbeitete Lebensmittel
    • Vollkornprodukte
    • Leichte Säfte und Suppen
    • Süßwasserfische
    • Mageres Fleisch

    Auf diese Lebensmittel sollten Sie während der Detox-Phase besser verzichten:

    • Süßigkeiten
    • Fastfood
    • Softgetränke
    • Weißbrot
    • Fettige Speisen

    Weiter ist es sehr wichtig dem Körper ausreichend Flüssigkeit zuzuführen. Neben Wasser eignen sich auch Tees wunderbar zum Detoxen. Kräutertees und grüne Tees können dabei helfen, die Stoffwechselvorgänge im Körper anzuregen. Je nach Körpergröße und Gewicht sind 3-4 Liter Wasser oder Tee pro Tag die ideale Menge.

  2. Die Entgiftung von außen: Das ganze Jahr über bedarf unsere Haut intensive Pflege, die auch an die Jahreszeit und Umstände angepasst werden sollte. Auch zum stressigen, kalten Jahreswechsel haben wir einige Tipps, die Ihre Haut wieder zum Strahlen bringen:

    • Algen- und Basenbäder
    • Sanfte Reinigung mit warmem Wasser
    • Salzpeelings mit Olivenöl
    • Warme, feuchte Körperwickel mit Wärmflasche und Tüchern
    • Dampfbäder mit Kamillenblüte
    • Granatapfel-Öl
    • Massagen

    Davon sollten Sie während Ihrer Detox-Phase besser die Finger lassen:

    • Mineralöle
    • Konservierungsstoffe
    • Schweres Make-up
    • Aggressive Reinigungsprodukte

  1. Die Entgiftung durch Bewegung: Egal welche Art von Bewegung - sei es Spazieren, Joggen, Schwimmen oder Fahrradfahren. All das tut unserem Körper gut. Durch Sport wird der Stoffwechsel im Körper angeregt, was bei der Entgiftung hilft. Aufgepasst: In der nächsten Woche dreht sich bei uns alles um das Thema Sport und Haut. Also seien Sie gespannt und schauen Sie nächste Woche erneut vorbei, um weitere interessante Informationen zu diesem Thema zu erhalten.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne über unsere App, oder unsere Social Media Seiten an uns!

Verfasst von Gina Wintrich

Gina Wintrich ist Mitarbeiterin des Marketing- und Redaktionsteams von dermanostic. Sie studiert im Bachelor Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt der Medien und Kommunikation. Bei dermanostic beschäftigt sie sich vor allem mit medizinischen Themen sowie dem Bereich Lifestyle.